NEUER PEUGEOT 208 – Im Aufwind mit Design und Elektro-Technik

Peugeot hat sich viel Zeit gelassen um den in die Jahre gekommenen 208 von 2012 einer Frischzellenkur zu unterziehen. Dafür wirkt sie jetzt umso stärker und weckt Erinnerungen an eine Ikone, die in den 80er Jahren auszog um den Markt der Kompaktwagen zu erobern. Wie schon beim Peugeot 205, wurden dem neuen 208 alle Eigenschaften mit auf den Weg gegeben, die ihn zu einem Publikumsliebling seiner Epoche machen könnten.

Veröffentlicht von Marcel Bader ∙ 18.12.2019 ∙ Kategorie: Neuheiten von Peugeot

 

Design als neue Stärke

Während sich bis vor 20 Jahren Pininfarina um die visuelle Umsetzung der meisten Modelle kümmerte, übernimmt das heute die hauseigene Designabteilung von Peugeot. Dort stammen die neuen, äusserst emotionalen Kreationen her. Design gehört ohne Zweifel wieder zu den Stärken der Franzosen. Das war nicht immer so. Denken wir zurück an die kontroverse Formensprache des 207.

Charakterstarke Kanten und Rundungen spiegeln auch beim neuen 208 das sportliche Markendesign. Die eigenständig wirkenden Löwenkrallen-Scheinwerfer und Heckleuchten haben einen hohen Wiedererkennungswert. Inklusive der von einem Säbelzahntiger abgeleiteten Tagfahrleuchten. Alles wirkt stimmig auf dem 4 m kurzen Kleinwagen.

Schwarz lackierte Radlaufverkleidungen bei den GT, GT-Line und e-Versionen stellen eine Verbindung zu den Klassikern 205 GTI und 106 GTI her. Auch die Modellbezeichnung auf der C-Säule sah man zuletzt beim 205. Wem dies nicht gefällt muss auf eine der anderen Ausstattungslinien zurückgreifen. Als störendes Detail empfinden wir die bei den Sportmodellen lieblos gestaltete Antenne. Eine Kombination aus Haifischflosse und klassischer Kurzstabantenne.

 

Ausgezeichnet als Auto des Jahres 2020

Schönheit liegt im Auge des Betrachters, sagt der Volksmund. Durch die Reaktionen der Fachpresse und Kundschaft zeichnet sich aber bereits jetzt ab, dass der neue 208 den Geschmack der mobilen Bevölkerung trifft. Wir sind deshalb nicht überrascht, dass der kleine Franzose mit deutlichem Vorsprung zum Sieger bei der Wahl zum AUTO DES JAHRES 2020 (COTY) gekürt wurde. Im Rahmen dieser Auszeichnung werden nicht nur die äusseren Werte von einer 58-köpfigen Fachjury beurteilt. Vielmehr muss der Jahressieger als Gesamtkonzept mit all seinen Eigenschaften überzeugen.

 

Für eine bunte Autowelt

Mit auffälligen Lackierungen will Peugeot seinem Neuling mehr Farbe einhauchen und das Strassenbild beleben. Gelb Faro ist deshalb die offizielle Lancierungsfarbe und lässt den Kleinwagen sportlich wirken. Eine Palette von sieben weiteren Farbtönen steht zur Auswahl.


Peugeot 208 Gelb Faro   Peugeot 208 Rot Elixir   Peugeot 208 Blau Vertigo   Peugeot 208 Weiss Nacre   Peugeot 208 Silber Artense   Peugeot 208 Grau Platinium   Peugeot 208 Schwarz Perla Nera
  • Gelb Faro Metallic
  • Rot Elixir Metallic
  • Blau Vertigo Metallic
  • Weiss Nacre Perlmutt
  • Weiss Banquise
  • Silber Artense Metallic
  • Grau Platinium Metallic
  • Schwarz Perla Nera Metallic
 

K.I.T.T. in 3D. Das neue 3D i-Cockpit

Die Armaturen wecken Erinnerungen an eine weitere Auto-Ikone der 80er Jahre. Doch selbst das Überauto K.I.T.T. konnte nicht mit 3D-Bildschirmen glänzen. Dieses bietet Peugeot mit dem weiterentwickelten digitalen 3D i-Cockpit erstmals im 208 ab der Ausstattung Allure an. Ein für diese Klasse herausragendes Feature. Dank einem technischen Kniff werden die Fahrinformationen auf verschiedenen Ebenen dargestellt und sind für den Fahrer besser lesbar. Dies wirkt beeindruckend und soll die Sicherheit durch weniger Ablenkung im Strassenverkehr erhöhen.  Aus diesem Grund sind auch die Anzeigen, typisch für Peugeot, oberhalb des abgeflachten Lenkrads angeordnet. In Kombination mit der 3D-Navigation werden die Wegleitungen ebenfalls im Cockpit eingeblendet. Alle weiteren Funktionen wie etwa die serienmässige Klimaanlage werden über Kippschalter und den bis zu 10 Zoll grossen Touchscreen bedient.

Smartphone, WhatsApp, Spotify & Co.

Smartphones stehen im Mittelpunkt unseres Lebens und des 208. Eine Klappe in der Mittelkonsole gibt Zugang zur praktischen Handy-Halterung und einem optionalen Fach mit induktiver Lademöglichkeit. Über die Mirror Screen-Funktion für Android Auto und CarPlay von Apple lassen sich die Apps und multimedialen Inhalte des Smartphones direkt auf dem Touchscreen bedienen und nutzen. Eine Google-Suche via Sprachsteuerung, das Diktieren von WhatsApp-Nachrichten oder das Telefonieren über die Bluetooth Freisprecheinrichtung sind somit kein Problem. Vielleicht möchten Sie auch nur Ihre Lieblingsmusik auf Spotify streamen. Ansonsten steht der digitale DAB-Radioempfang bereits serienmässig zur Verfügung. Weitere Endgeräte lassen sich über USB und USB-C Anschlüsse verbinden. Zwei USB-Anschlüsse sind dabei exklusiv für die Fondpassagiere reserviert.

Komfort und Platz auch mit 180 cm

Der geschäumte Kunststoff im Innenraum und die Dekorelemente in Carbonoptik hinterlassen einen sehr hochwertigen und für diese Fahrzeugklasse nicht selbstverständlichen Eindruck. Personalisieren lässt sich das Interieur über 8 Farben der Ambiente-Beleuchtung. Die Sitze mit farbig abgesetzten Ziernähten vermitteln einen angenehmen Komfort mit ausreichend Seitenhalt. Die bei früheren Modellen oftmals zu kurz geratene Auflagefläche für die Beine gehört nun der Vergangenheit an. Überrascht sind wir von der Bein- und Kopffreiheit im Fond. Selbst für 180 cm grosse Personen muss der Vordersitz nicht extra verstellt werden. Dass es sich dann doch um einen Kleinwagen handelt zeigt sich, wenn man den Kopf an der Stütze anlehnen will. Er stösst dabei leider gegen den Dachhimmel. Die hinteren Sitze lassen sich übrigens mit einem einfachen Handgriff umlegen. Wer es innen gerne hell mag, kommt mit dem optionalen Panoramaglasdach voll auf seine Kosten.

 

Video - Testbericht Peugeot 208 und e-208

 

Sparsamkeit als Leistungsmerkmal bei den Motoren

Peugeot verfolgt seit einigen Jahren eine konsequente Downsizing-Strategie mit der Entwicklung effizienter und emissionsarmer Antriebe. Umwelt und Leistung sollen dabei in Einklang gebracht werden. Neben verbrauchsoptimierten Benzin- und Dieselmotoren steht als dritte Motorisierung ein Elektroantrieb zur Auswahl.

  • Benzin 1,2 Liter 3-Zylinder Turbo* mit 75, 100*, 130* PS
    118 - 230 Nm Drehmoment, 94 - 103 g/km CO2-Emissionen, 4,1 - 4,5 l/100 km Verbrauch kombiniert
  • Diesel 1,5 Liter 4-Zylinder Turbo mit 100 PS
    250 Nm Drehmoment, 86 g/km CO2-Emissionen, 3,3 l/100 km Verbrauch kombiniert
  • 100% Elektroantrieb 100 kW (136 PS), 50 kWh
    260 Nm Drehmoment, Reichweite 340 km (WLTP)

Die sparsamen Verbrenner sind agil und erfüllen bereits jetzt die neue Euro-6 Abgasnorm. Zusätzlich erreichen die Motoren alle die Energieeffizienz-Kategorie A, bzw. B beim 100 PS Benziner mit Automat. Doch wird sich gerade die jugendliche Zielgruppe nach einer heissen GTi-Version mit dem 270 PS 1.6 THP-Motor sehnen. Wünsche die leider dem aktuellen Klimazeitgeist zum Opfer fallen. Eine Krawallbüchse wie seine Vorgänger wird der neue 208 deshalb nicht mehr werden. Zu dieser Feststellung passt auch das auf Komfort ausgerichtete 8-Gang-Automatikgetriebe mit Joystick-Bedienung, welches neben den 5- und 6-Gang-Schaltgetrieben angeboten wird. Wenigstens lassen der Sport-Modus und die Schaltwippen am Lenkrad doch noch etwas Sportwagen-Feeling aufkommen.

Ein e-208 für E-motionen

Im Zuge der Energiewende gesellt sich ein Elektroantrieb zum Angebot. Als Kunde entscheiden Sie sich zuerst für das Design und erst danach für den Antrieb. Eine Philosophie die wir zukünftig bei allen neuen Modellen von Peugeot erkennen werden. Der e-208 bietet das gleiche Platz- und Ausstattungs-Angebot wie die Verbrenner. Für Begeisterung sorgt die sofortige Leistungsentfaltung aus dem Stand heraus. So muss sich wohl ein Löwe bei der Jagd fühlen. Mit einem sparsamen Gasfuss liegt die maximale Reichweite bei 340 km gemäss WLTP-Testzyklus. Der Akku ist im Kaufpreis bereits inbegriffen und beinhaltet eine Garantie von 8 Jahren oder 160'000 km.

  • Reichweite 340 km (WLTP)
  • Leistung 100 kW (136 PS)
  • Drehmoment 260 Nm
  • 0 - 100 km/h in 8.1 Sekunden
  • Lithium-Ionen-Akku 50 kWh
  • Schnelladung 80% in 30 min.

Fahrassistenz-Systeme aus der Oberklasse

Peugeot spendiert dem neuen 208 zahlreiche Assistenzsysteme die sonst nur in höheren Fahrzeugklassen wie etwa dem 508 anzutreffen sind. Berganfahrhilfe, Verkehrsschilderkennung, Totwinkelassistent, Müdigkeitswarner, Fernlichtassistent oder Frontalkollisionswarner sind entweder Serie oder aufpreispflichtig erhältlich. Mit drei weiteren Optionen ist der Sprung zum halbautonomen Fahren nicht mehr weit. In dieser Fahrzeugklasse eine Seltenheit.

  • Full-Park Assist
    Ein aktives Einparksystem mit automatischer Steuerung des Gas- und Bremspedals. Damit wird das Einparken in den engen Parklücken von Basel zum Kinderspiel.
  • Drive Assist Plus
    Ein automatisierter Lenkeingriff verhindert unbeabsichtigte Spurwechsel. Zum Sicherheitspaket gehört auch ein adaptiver Geschwindigkeitsregler mit Stop&Go-Funktion, der den Abstand zum Vordermann automatisch einhält und im Stau von selber anfährt.
  • Active Safety Brake Plus
    Das weiterentwickelte Notbremssystem schützt Sie jetzt nicht nur vor einem Auffahrunfall mit dem Vordermann, sondern neu auch zuverlässig in der Nacht und vor Zusammenstössen mit Fussgängern und Velofahrern.

Im strengeren EURO NCAP Crashtest vom Oktober 2019 erreichte der Peugeot 208 vier von fünf Sternen. Dabei verfehlte er die volle Punktzahl nur knapp bei der Fussgängersicherheit.

 

Was kostet der neue 208?

Mit einem Einstiegspreis ab CHF 18'300 ist der 208 sehr attraktiv positioniert. Die stärksten Versionen in den besten Ausstattungsvarianten gibt es ab CHF 27'300, während für die Elektroversion mindestens CHF 34'350 zu kalkulieren sind. Über den unten aufgeführten Download-Link steht Ihnen die detaillierte Preisliste zur Verfügung.


Wann ist der neue 208 lieferbar?

Die ersten Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren sind bereits bei uns eingetroffen und können sofort gefahren werden. Auf den elektrischen e-208 müssen Sie sich noch bis ungefähr März 2020 gedulden.

Unser Fazit

Peugeot kehrt mit einem Paukenschlag zurück und stellt mit dem neuen 208 einen echten Hingucker am Nerv der Zeit vor. Mit attraktivem Design, umweltorientierter Technik und einem Ausstattungsangebot, dass für diese Fahrzeugklasse herausragend ist. Das sportliche Äussere mag zwar etwas mehr versprechen als die auf Komfort orientierte Abstimmung halten kann. Trotzdem kommt immer noch genug Fahrspass auf, um die Herzen von Jung und Alt zu erobern.

 

Download Preise, Ausstattungen, technische Daten

 
 
 
 
 

 
Probefahrt-Termin
 
Konfigurator
 
Standorte
 
Kontakt
 

 
Zurück